Wir wissen, was du morgen isst – eine McDonald’s Kampagne

Auf dem Online Marketing Rockstars Festival Anfang März in Hamburg präsentierte die Hamburger Agentur Track ganz stolz die McDonald’s-Kampagne „We know what you’re gonna eat tomorrow“, die das Team nach eigenen Angaben sehr erfolgreich für das Unternehmen umgesetzt und auf der Rockstar-Bühne vorgestellt hat.

Schön für die Fast-Food-Kette, aber gibt es auch für den Kunden einen Mehrwert? Mir als Datenschützer kommen bei dieser Kampagne die Tränen. McDonald’s steigert nach Angaben von Track seinen Umsatz nach dieser Kampagne gewaltig. Aber der Kunde wird gläsern und manipuliert. Doch schauen Sie selbst:

Und hier das Erklärvideo der Agentur Track über die erfolgreiche McDonald’s-Kampagne:

Geofencing ist übrigens die Kombination der Worte Geography und Fencing (Einzäunen). Damit können Personen oder Objekte getrackt werden, d.h. es werden genaue Bewegungsprofile erstellt. Geofencing wird beispielweise auch bei elektronischen Fußfesseln eingesetzt. Auch im Internet der Dinge werden mit dieser Technologie virtuelle Grenzen abgesteckt, in denen sich diese „Dinge“ aufhalten und gegebenenfalls bewegen können.

 

Mit dem Newsletter nichts mehr verpassen!

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit Abschicken des Kommentars wird Ihre IP-Adresse gespeichert. Einzelheiten finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Back to top button
Close